Buddha Kerzen

Die Buddha Bar Grand Kerze ist ein wahres Meisterwerk der Kerzenkunst. Die fast 2 Kilo schwere Buddha Kerze gibt es in 2 Varianten:
Die weisse Buddha bar Grand Kerze mit der kristallisierenden, steinernen Oberfläche leuchtet wunderschön, oder die Antik Buddha Kerze, welche einen von uns entwickelten, holzigen Farbton besitzt und aus einem alten buddhistischen Tempel entliehen scheint.


Die 3 Buddhas erscheinen rundherum in unterschiedlichen Haltungen (Mudras) auf jeder Kerze:

Andschali Mudra ist wohl das bekannteste aller Mudras. Es ist ein ehrfurchtsvoller Gruß und ebenso die Geste der inneren Sammlung und Konzentration. Sie vereint alle Gegensätze (Yin und Yang, männlich und weiblich, Sonne und Mond, aktiv und passiv, rational und emotional…), löst diese auf und bringt uns zur Ruhe und ins Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Mit Andschali-Mudra kommen wir ganz im Jetzt an und üben absolute Achtsamkeit. Unsere Hände kommen genau dort zur Ruhe, wo unsere Mitte ist: auf Höhe unseres Herzens und legen sich aneinander als Symbol der Vereinigung der Gegensätze.

Dhyana Mudra Die im Schoß zusammengelegten Hände bilden Dyhana Mudra, die Handgeste der inneren Versenkung, Konzentration und Meditation.
Gemäß der Bedeutung des Ehrentitels und Begriffes Buddha, symbolisiert das Dhyana Mudra damit auch die spirituelle Entwicklung des erleuchteten Geistes.
Die rechte Hand liegt über der linken und beide Handflächen zeigen nach oben. Die Daumen können sich dabei an den Spitzen berühren und bilden so ein mystisches Dreieck. Dieses steht für das mystische Feuer, das alle Unreinheiten verbrennt.
Das Dhyana Mudra transformiert jede Anhaftung in klare Wahrnehmung und hilft uns, Dinge loszulassen.

Vitarka Mudra ist die Geste des Mitgefühls, aber auch die des Bewusstseins, des Lehrens und Erklärens.
Die erhobene rechte Hand auf Höhe des Herzens zeigt, dass Buddha uns eine wichtige Weisheit verkündet.
Vitarka Mudra ist also das Symbol für die Weisheit von Buddhas Lehre.
Im Vitarka-Mudra berührt der Daumen den Zeigefinger. Der Daumen symbolisiert das Universelle, der Zeigefinger das Individuelle. Auf diese Weise verbinden wir uns selbst mit dem Kosmischen, dem Göttlichen und körperlich werden Kreislauf, Tastsinn, Nervensystem und das Gehirn stimuliert. Dieses Mudra des Lehrens kann letztlich die Intelligenz erhöhen und neue spirituelle Horizonte eröffnen. Es gibt auch Quellen, die von andauernden Glücksgefühlen berichten.